bluestacks high cpu usage

Warum verursacht Bluestacks eine hohe CPU-Auslastung?

Mit Bluestacks virtualisierst du ein zweites Betriebssystem (Android) mit CPU-Virtualisierung. Es erfordert viel CPU-Leistung und RAM-Auslastung, um BlueStacks auszuführen, was zu einer hohen CPU-Auslastung führt. Während ein Anstieg der Ressourcennutzung normal ist, gibt es Dinge, die du tun kannst, um deine Verarbeitungs- und Speicherressourcen zu verwalten, während du Bluestacks verwendest.

Warum deine CPU mit Bluestacks bis zu 100% Auslastung erreichen kann

Ein Teil des Grundes, warum du eine hohe CPU-Auslastung siehst, hat einfach damit zu tun, was Bluestacks ist und wie es funktioniert. Ein Emulator wie Bluestacks verwendet Virtualisierung, um Hardwarefunktionalität zu simulieren und ein virtuelles Android-System zu erstellen. Es weist auch einen Teil Ihrer RAM- und CPU-Auslastung als dedizierte Ressourcen zu, um dies zu tun.

Der andere Teil hat damit zu tun, wie Ihr Computer die CPU-Auslastung als dedizierte Ressource zuweist. Wenn Sie den Task-Manager öffnen und die CPU-Auslastung sehen, werden normalerweise Daten basierend auf festgelegten Grenzen (0% -100%) angezeigt.

Wenn Sie Bluestack ausführen, benötigt es nur so viel RAM und CPU-Leistung, wie es in diesem Moment benötigt. Da es als dedizierte Ressource zugewiesen ist, sieht der Task-Manager dies als 100% der CPU-Ressourcen, die Sie haben, auch wenn das Programm nur 30% benötigt. Es nutzt diese 30% jedoch vollständig, so dass der Task-Manager dies in 100% übersetzt.

Abgesehen davon gibt es zwei mögliche Gründe, warum Bluestacks viel Rechenleistung verbraucht – vielleicht sogar mehr als es sollte.

Ihre Ressourcenzuordnungen werden nicht ordnungsgemäß verwaltet

Meistens möchten Sie nicht mit Ressourcenzuweisungen für ein Programm herumspielen, aber mit Bluestack ist es ziemlich notwendig. Möglicherweise müssen Sie dem Emulator mehr CPU-Kerne und Arbeitsspeicher zuweisen.

Es kann auch nützlich sein, einige dieser Ressourcen zu begrenzen, um die CPU-Auslastung zu verbessern. Dies hängt ganz von deinem Setup ab und davon, welche Apps du auf Bluestacks ausführen möchtest.

Ihre Hardware kann die Nachfrage nicht bewältigen

Egal wie man es betrachtet, das Ausführen eines Emulators wie Bluestacks kann CPU- und RAM-intensiv sein. Wenn Ihre Hardware älter ist, ist Ihr PC möglicherweise nicht ganz in der Lage, die Ressourcen bereitzustellen, die Bluestack benötigt.

Tipps zum Verringern deiner CPU-Auslastung beim Ausführen von Bluestacks

Beachten Sie, dass diese Korrekturen für Bluestack 5 gelten, das zum Zeitpunkt des Schreibens die neueste Version von Bluestack ist. Einige dieser Tipps funktionieren auch mit älteren Versionen.

Aktivieren der Hardwarevirtualisierung im BIOS

Normalerweise ist Bluestacks darauf beschränkt, nur einen CPU-Kern zu verwenden, was für deine Bedürfnisse möglicherweise nicht ausreicht. Bevor du Bluestacks weitere CPU-Kerne zuweisen kannst, musst du Virtualisierung zuerst aktivieren. Ohne sie werden Ihre anderen Kerne automatisch gesperrt und Sie haben nicht einmal die Möglichkeit, auf sie zuzugreifen.

Stellen Sie sicher, dass VT/VT-d/VT-x (Intel) oder AMD-V (AMD) in Ihrem BIOS aktiviert ist. – die Version, die Sie haben und wo Sie sie in Ihrem BIOS finden, hängt von Ihrem Motherboard ab. Sie können im Handbuch Ihres Motherboards nachsehen oder online eine Anleitung finden, um zu sehen, wie Sie auf Ihr BIOS zugreifen und wo Sie die VT-Einstellung finden. BlueStacks hat auch eine Anleitung zum Aktivieren der Virtualisierung auf seiner Support-Seite.

Ändern Sie, wie viele CPU-Kerne Bluestacks verwendet

Du möchtest nicht, dass BlueStacks nur auf einem CPU-Kern läuft, aber du willst ihm auch nicht Zugriff auf alle deine Kerne geben. Glücklicherweise kannst du CPU- und RAM-Ressourcen direkt vom BlueStacks-Startbildschirm aus verwalten, indem du zum Einstellungsmenü gehst. Der Entwickler bietet auf seiner Support-Seite eine hervorragende Anleitung, wie dies zu tun ist.

Ändern Sie den Kern in BlusStack

Bluestacks empfiehlt, entweder 2 oder 4 Kerne zu verwenden, je nachdem, wie grafisch anspruchsvoll Ihre Spiele oder Apps sind. Du kannst auch versuchen, die CPU-Kerne, die BlueStacks zur Verfügung gestellt werden, auf die Hälfte deiner Kernanzahl zu reduzieren.

Dies gilt hauptsächlich, wenn Sie nur 4 Kerne haben, mit denen Sie beginnen können, da Sie nie alle Ihre Kerne BlueStack zuweisen möchten. Ihr PC verfügt nicht über genügend Ressourcen, um ordnungsgemäß zu funktionieren.

Erhöhe die RAM-Zuweisung für Bluestacks

Du kannst der gleichen BlueStacks-Anleitung wie oben folgen, um deine RAM-Zuweisung zu verwalten. Ich würde empfehlen, dass du die RAM-Nutzung für BlueStacks auf mindestens 3 GB erhöhst, besonders wenn du mehrere Apps gleichzeitig ausführst. Es kann auch dazu beitragen, Gaming-Verzögerungen zu reduzieren, wenn Sie ressourcenintensivere Spiele ausführen.

RAM-Speicherzuweisung in Bluestack

Setze die Prozesspriorität für Bluestacks im Windows Task-Manager

Es ist möglich, Bluestacks manuell zu zwingen, weniger CPU-Rechenleistung zu verbrauchen. Öffnen Sie den Task-Manager, indem Sie Strg + Umschalt + Esc. Klicken Sie auf die Schaltfläche Details Tab, suchen BlueStacks, und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf. Wählen Sie „Priorität festlegen“ und wählen Sie entweder „Unter dem Normalwert“ oder „Niedrig“ je nach Ihren Bedürfnissen.

Task-Manager

Bei dieser Methode müssen Sie diese Schritte jedes Mal wiederholen, wenn Sie Ihren PC starten. Du kannst die Prozesspriorität für Bluestacks auch dauerhaft mit Powershell festlegen.

Deaktivieren von Hyper-V

Virtuelle Maschinen und Emulatoren von Drittanbietern wie BlueStack funktionieren nicht gut, wenn Hyper-V aktiviert ist. Sie müssen sicherstellen, dass es zuerst deaktiviert ist, und wenn dies nicht der Fall ist, müssen Sie es deaktivieren. Windows bietet eine praktische Anleitung dazu.

Während Sie beschäftigt sind, müssen Sie auch Windows Defender Device Guard und Credential Guard deaktivieren, damit diese Features Ihren Emulator nicht beeinträchtigen. Folgen Sie dieser Anleitung von Windows, um sie zu deaktivieren.

Eco-Modus ausprobieren

Bluestacks 5 hat eine Funktion namens Eco-Modus. Es beschränkt die App auf einen bestimmten Prozentsatz der CPU-Auslastung und begrenzt Ihre maximale FPS auf 30. Das Unternehmen verspricht einen Rückgang der CPU-Auslastung um 87% mit Eco Mode, obwohl Ihre tatsächlichen Zahlen ganz anders sein können.

Dies ist auch eine großartige Lösung, wenn Sie mehrere Instanzen von BlueStacks gleichzeitig ausführen möchten, ihnen aber verschiedene Ressourcen zuweisen möchten. Der Multi-Instanz-Manager im Eco-Modus gibt Ihnen die Möglichkeit, sorgfältig abzustimmen, wie viel CPU-Auslastung und FPS jede Instanz erhalten kann.

Löschen und neu installieren Bluestacks

Manchmal ist der einzige Weg, etwas richtig zum Laufen zu bringen, ein Neuanfang. Stellen Sie sicher, dass Sie alle wichtigen Speicherdateien sichern bevor du BlueStacks vollständig deinstallierst. Denken Sie daran, dass Sie bei einer Neuinstallation der App wahrscheinlich auch alle Einstellungen für die Ressourcenzuordnung verlieren.

Kontaktieren Sie das Support-Team

Wenn alles andere fehlschlägt, kannst du das Problem dem Support-Team melden – benutze diese Schritte auf der Bluestacks Support-Seite, um einen Bericht einzureichen. Es könnte sein, dass ein Problem mit Ihrem System oder Ihrer Hardware vorliegt oder dass etwas mit der von Ihnen verwendeten App-Version nicht stimmt. Sie können Ihnen möglicherweise helfen, das genaue Problem zu lokalisieren.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert