Hard Drive Failure

Wie behebe ich einen Festplattenfehler?

Alle Speichergeräte müssen nach längerer Nutzung ausfallen. Ebenso versagt eine Festplatte mit ihren physisch beweglichen Komponenten oft. Es leidet normalerweise unter drei Arten von Fehlern: mechanischem, logischem und Überstundenversagen.

Sobald die Festplatte ausfällt, erkennt das System das Gerät nicht. Einige andere Symptome eines Festplattenfehlers sind: hohe Startzeit, Abnahme der Datenübertragungsrate, Fehlermeldungen beim Zugriff auf Dateien. In einigen extremen Fällen hören Sie abnormale Geräusche vom Laufwerk.

Wenn die Festplatte ausfällt, sollten Sie die Art des Fehlers überprüfen. In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie eine ausgefallene Festplatte diagnostizieren und beheben können.

Warum fällt meine Festplatte aus?

Egal, ob Sie eine HDD (Hard Disk Drive) oder ein S.S.D. (Solid State Drive) verwenden, es ist nur eine Frage der Zeit, bis es sich verschlechtert.

Hier sind einige der Gründe, warum Ihre Festplatte ausfällt.

  • Mehrere beschädigte Sektoren
  • Stromstoß
  • Physische Schäden
  • Extreme Systemtemperatur
  • Beschädigte Firmware
  • Nicht genug Strom von P.S.U.
  • Schwere Magnete in der Nähe des Speichergeräts

Anzeichen dafür, dass Ihre Festplatte ausfällt

Abhängig von der Art des Festplattenfehlers tritt Ihr PC auf verschiedene Probleme auf.

Mechanisches Versagen umfasst Schäden an internen beweglichen Komponenten. Zu den logischen Fehlern gehören Schäden an der Firmware einer Festplatte sowie Fehler in Sektoren und Partitionstabellen aufgrund von Malware und Viren. Schließlich sind Überstundenausfälle Schäden durch Verschleiß.

Bei mechanischen Ausfällen und Überstunden kann die Festplatte möglicherweise nicht gerettet werden, aber ihre Daten können wiederhergestellt werden. Auf der anderen Seite können wir möglicherweise Fehler aufgrund logischer Probleme beheben.

Anzeichen eines mechanischen Versagens

Bewegliche Teile auf der Festplatte

Eine Festplatte besteht aus vielen beweglichen Komponenten und ist daher anfällig für Beschädigungen. Dies kann auf Verschleiß der Komponenten oder physische Schäden zurückzuführen sein.

Hier sind einige der Anzeichen dafür, dass Ihre Festplatte unter mechanischem Versagen gelitten hat.

  • kreischende/schleifende Geräusche von der Festplatte
  • Lauter rotierender Klang
  • Das System erkennt die Festplatte, zeigt jedoch keine Partitionen an.
  • Der Gesamtbetrieb ist drastisch langsam
  • Zufällige Abstürze oder totaler Boot-Fehler

Anzeichen eines logischen Versagens

Logische Fehler treten aufgrund von bösartiger Software auf, die auf der Festplatte installiert ist. Diese Anwendungen können zu Fehlfunktionen des Laufwerks führen. Hier sind einige häufige Anzeichen dafür, dass die Festplatte unter einem logischen Fehler gelitten hat.

  • Daten überschrieben
  • Beschädigte Dateien
  • Zufälliges Löschen von Dateien

Anzeichen von Überstundenversagen

Eine Festplatte verwendet eine kreisförmige Platte, um Daten zu speichern. Diese Daten werden in Form eines Magnetisierungszustandes gespeichert. Wenn eine Festplatte ständig Daten liest und schreibt, werden Sektoren in diesen kreisförmigen Platten beschädigt. Daher beginnt die Festplatte zu versagen.

Festplatten beginnen in der Regel nach ihrem dritten Nutzungsjahr zu verschlechtern und werden höchstwahrscheinlich nach mehr als 10 Jahren nicht mehr nutzbar sein. Daher ist ein wichtiger Hinweis darauf, dass Ihre Festplatte unter einem Überstundenausfall gelitten hat, wenn sie lange Zeit verwendet wurde. Darüber hinaus können ältere Laufwerke sogar überhitzen.

Hier sind einige der häufigsten Anzeichen dafür, dass Ihre Festplatte ausfällt, sei es durch mechanische, logische oder Überstundenfehler.

  • Zufälliger Systemabsturz
  • Konstantes Einfrieren des Systems
  • Häufiger blauer Bildschirm des Todes
  • System, das keine Dateien auf einer Festplatte liest
  • Dateien werden beschädigt

Wenn die Festplatte eines der oben genannten Anzeichen aufweist, empfehlen wir Ihnen, das Speichergerät sofort zu sichern.

Wie behebe ich einen Festplattenfehler?

Festplatten mit physisch beweglichen Komponenten versagen häufiger und schneller als die S.S.D. Dies bedeutet jedoch nicht immer, dass ein nicht bootfähiges Betriebssystem auf einen Festplattenausfall zurückzuführen ist.

Überprüfen des Festplattenstatus

Ein loses Kabel oder sogar Betriebssystemprobleme können verhindern, dass die Festplatte erkannt wird. Daher müssen Sie zuerst den Status der Festplatte überprüfen. Unter Windows verwendet das Betriebssystem die S.M.A.R.T.-Funktion (Self-Monitoring, Analysis, and Reporting Technology) der Festplatte, um ihren aktuellen Status abzurufen.

Anmerkung: Wenn die Festplatte, die das Betriebssystem enthält, ausgefallen ist, müssen Sie sie entfernen und an eine andere Anzeige anschließen, um die unten genannten Korrekturen durchzuführen

Für Windows

  1. Presse die Windows + R-Taste zu Öffnen Sie Run.
  2. Geben Sie cmd ein und drücken Sie Strg + Umschalt + Eingabetaste, um Führen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator aus.
  3. Art wmic diskdrive get model, status, und drücken Sie die EINGABETASTE.Überprüfen des Laufwerkstatus
  4. Wenn alle an das System angeschlossenen Speichergeräte in Ordnung sind, sollte dies angezeigt werden. Okay. Ist dies nicht der Fall, wird der Befehl angezeigt. Pred fehlgeschlagen.

Für macOS

  1. Klicken Sie auf das Apple-Logo oben links auf dem Bildschirm.
  2. Anklicken Über diesen Mac und wählen Sie Systembericht.
  3. Auswählen Lagerung und klicken Sie auf das Laufwerk, dessen Status Sie überprüfen möchten.
  4. S.M.A.R.T. Status sollte angeben Verifiziert. Dies bedeutet, dass die Festplatte fehlerfrei ist.
    Überprüfen Sie den Laufwerksstatus Mac

Wenn Ihre Festplatte nicht aufgeführt ist, besteht die Möglichkeit, dass die Kabel, die das Speichergerät mit dem Motherboard verbinden, lose sind. Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie das Speichergerät möglicherweise erneut anschließen. Fahren Sie mit dem Artikel fort, um die Festplatte wieder anzuschließen.

Wenn das Schlimmste passiert ist und Sie eine ausgefallene Festplatte haben, bedeutet dies wahrscheinlich, dass das Laufwerk nicht repariert werden kann. Es gibt jedoch einige Schritte, die Sie ausführen können, um das Problem zu beheben, das wir unten erklärt haben. Abhängig von der Schwere des Festplattenfehlers können diese Lösungen funktionieren oder auch nicht.

Wenn das Laufwerk nicht repariert werden kann, empfehlen wir Ihnen, die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um Dateien und Ordner von der Festplatte wiederherzustellen.

Befehl „Datenträger prüfen“ ausführen

Der Befehl Datenträger überprüfen ist eine Funktion unter Windows, die sowohl das System als auch die Laufwerke auf Fehler überprüft. Es überprüft die Integrität der angeschlossenen Festplatten und ihrer Systemdateien. Darüber hinaus zeigt der Befehl auch den aktuellen Status des Laufwerks an.

Wenn Sie den Befehl check disk nicht ausführen können, lesen Sie bitte unseren Artikel, um dieses Problem zu lösen

Das einfache Ausführen des Befehls chkdsk behebt jedoch keine Probleme. Sie müssen dem Befehl wichtige Parameter hinzufügen, um lesbare Dateien und Ordner zu reparieren und wiederherzustellen.

  1. Drücken Sie die Taste Windows + R, um Öffnen Sie Run.
  2. Art cmd und drücken Sie Strg + Umschalt + Eingabetaste, um Führen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator aus.
  3. Art chkdsk <volume>: /f /r . Ersetzen Sie <Volume> durch das Laufwerk, auf dem Sie den Befehl Datenträger überprüfen ausführen möchten.
    Führen Sie CHKDSK aus

Zum Beispiel: chkdsk c: /f /r

  • /f behebt Fehler auf dem Datenträger.
  • /r lokalisiert fehlerhafte Sektoren und versucht, lesbare Informationen wiederherzustellen
Anmerkung: Wenn Sie chkdsk auf Laufwerk C ausführen, wird der PC neu gestartet, um das Laufwerk zu scannen und zu reparieren.

Alternativ können Sie auch einen gründlichen Laufwerksscan mit der Methode zur Überprüfung von Datenträgerfehlern aus den Laufwerkeigenschaften ausführen.

  1. Drücken Sie die Taste Windows + E, um Öffnen Sie Windows Explorer.
  2. Anklicken Dieses P.C.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk, das Sie scannen möchten, und wählen Sie Eigenschaften.
  4. Gehen Sie zum Werkzeuge Registerkarte.
  5. Unter Fehlerprüfunganklicken Prüfen.
    Fehlerüberprüfungstool
  6. Auswählen Laufwerk scannen und warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist.

Ausführen von O.S. Im abgesicherten Modus

Einige Hardwareüberwachungsanwendungen können Anzeichen für eine fehlerhafte Festplatte verursachen. Diese Anwendungen haben vollen Zugriff auf Hardwarekomponenten, die das System daran hindern könnten, auf die genannte Hardware zuzugreifen.

Gleiches gilt auch für Festplatten. Nicht nur das, sondern die Partitionsverwaltungsanwendung hat auch die volle Kontrolle über Ihre Festplatte und könnte der Grund dafür sein, dass Sie Anzeichen für einen Festplattenausfall sehen.

Sie können versuchen, das Betriebssystem im abgesicherten Modus auszuführen, um zu überprüfen, ob dies der Fall ist. Im abgesicherten Modus führt das Betriebssystem nur wenige grundlegende Treiber aus, damit das System mit einem absoluten Minimum funktioniert. Dadurch wird verhindert, dass eine Anwendung die Festplatte stört.

  1. Drücken Sie die Taste Windows + I (Windows+I), um Öffnen Sie Einstellungen.
  2. Gehe zu System > Genesung.
  3. Unter Fortgeschrittenes Startupanklicken Starten Sie jetzt neu.
    Vorab-Inbetriebnahme
  4. Sobald der PC neu gestartet wird, gehen Sie zu Beheben > Erweiterte Optionen > Start Einstellungen > Neustarten. Der P.C. sollte wieder neu starten.
  5. Drücken Sie nun F5, um Führen Sie den abgesicherten Modus mit Netzwerk aus.Abgesicherter Modus
  6. Der P.C. startet nun im abgesicherten Modus.

Wenn der Computer reibungslos und ohne Probleme läuft, müssen Sie diese Anwendungen möglicherweise deinstallieren.

Aktualisieren Sie den Treiber für Festplattenlaufwerke

Manchmal, selbst wenn das System die Festplatte erkennt, erkennt das Betriebssystem sie möglicherweise nicht. Dies kann aufgrund eines beschädigten Treibers auftreten. Der Treiber fungiert als Medium zwischen dem Betriebssystem und der angeschlossenen Hardware. Aus diesem Grund kann ein beschädigter Treiber den Anschein erwecken, als wäre der Treiber ausgefallen.

Um dies zu beheben, können Sie versuchen, die Laufwerktreiber zu aktualisieren.

  1. Drücken Sie die Taste Windows + X, und wählen Sie Geräte-Manager.
  2. Erweitern Festplattenlaufwerke. Hier sehen Sie alle Speichergeräte, die an das System angeschlossen sind.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste, und aktualisieren Sie die Treiber aller Geräte in den Festplattenlaufwerken.Aktualisieren Sie alle Festplattenlaufwerke

Achten Sie auf mechanische Ausfälle

Physische Schäden an der Festplatte können auch der Grund sein, warum Ihre Festplatte ausfällt. Da eine Festplatte eine physisch bewegliche Komponente hat, kann das Ablegen auf einer Oberfläche dazu führen, dass die interne Komponente des Laufwerks ausfällt.

Darüber hinaus ist das Klickgeräusch aus dem Inneren des Laufwerks nie ein gutes Zeichen und kann bedeuten, dass das Laufwerk einen Komponentenausfall erlitten hat. Überprüfen Sie auch auf sichtbare Dellen auf der Oberfläche oder kreischende Geräusche, wenn Sie die Festplatte anschließen und das Gerät einschalten.

Abhängig von der Schwere des Schadens kann die Festplatte repariert werden oder auch nicht. Sie können es zu einer lokalen Computerreparaturwerkstatt bringen, um zu sehen, ob sie diesen Schaden beheben können. Sie könnten in der Lage sein, Schäden an der externen Platine ohne Datenverlust zu beheben.

Beachten Sie, dass nach dem Öffnen der Festplatte die Magnetplatten im Laufwerk oxidiert werden und Sie die Daten für immer verlieren können. Daher wenden Sie sich am besten an den Kundendienst des Herstellers, um zu versuchen, die Daten von der Festplatte wiederherzustellen.

Festplatte wieder anschließen

Manchmal verhindert ein loser Draht, dass die Festplatte erkannt wird. Dies kann dazu führen, dass Benutzer zu dem Schluss kommen, dass ihre Festplatte ausgefallen ist. Dies ist jedoch nicht der Fall. Wenn dies das Problem verursacht, sollte das Problem durch erneutes Anschließen der Kabel behoben werden.

Um die Drähte wieder anzuschließen,

  1. Erste Trennen Sie die gesamte Steckdose die den Computer mit Strom versorgt.
  2. Drücken Sie den Netzschalter fünf Sekunden lang , um alle Kondensatoren in das System zu entladen.
  3. Entfernen Sie die Seitenwand, indem Sie alle Schrauben an den Seiten abschrauben.Seitenteil entfernen
  4. Die Festplatte befindet sich normalerweise auf der Vorderseite des P.C.-Gehäuses.
  5. Zwei Kabel sollten an die Festplatte angeschlossen werden, SATA und das Netzkabel. Entfernen Sie diese beiden Kabel und setzen Sie sie wieder ein.Problem mit Ihrer Festplatte
  6. Das andere Ende des SATA-Kabels geht in das Motherboard. Verfolgen Sie dieses Kabel, entfernen Sie es und schließen Sie es wieder an.
  7. Sobald Sie alle Kabel wieder angeschlossen haben, bringen Sie die Seitenwand wieder an und schalten Sie den PC ein.

Wenn dies nicht funktioniert, kann es sein, dass das Kabel selbst beschädigt ist. Um dies zu beheben, müssen Sie alle Kabel ersetzen, die mit der Festplatte verbunden sind.

Netzteil wechseln

How-to-tell-if-power-supply-is-bad

Wenn ein Netzteil anfängt, das System nicht ausreichend mit Strom zu versorgen, treten Probleme wie zufällige Systemabstürze und häufige B.S.O.D. Angeschlossene Hardwaregeräte, einschließlich Festplatten, beginnen zu funktionieren. Wenn Sie also sehen, dass Ihre Festplatte ausfällt, könnte der Grund dafür sein, dass die P.S.U. nicht en liefertDer Präsident. – Nach der Tagesordnung folgt die ge meinsame Aussprache über die folgenden Entschließungsanträge: ßungsanträge

Entfernen Sie das neue Netzteil und schließen Sie es wieder an das System an, um zu sehen, ob das Problem behoben wird. Wenn Sie nicht wissen, wie viel Strom Ihr PC benötigt, können Sie CoolerMaster besuchen, um den gesamten Stromverbrauch Ihres PCs herauszufinden.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert