beauty title

5 Möglichkeiten, Ihre nassen Autositze trocken zu bekommen: Hilfreiche Tipps

Sie sind also im Regen erwischt worden und jetzt ist Ihr Autositz nass? Keine Sorge! Es gibt viele Möglichkeiten, es zu trocknen. Egal, ob Sie vergessen haben, die Fenster während eines Regensturms unten zu halten oder etwas verschüttet haben, wenn die Sitze nass sind, sollten Sie sie so schnell wie möglich trocknen. Andernfalls stinken nasse Sitze und in einigen Tagen bildet sich Schimmel auf dem Stoff.

5 Möglichkeiten, nasse Autositze auszutrocknen

Es gibt 5 einfache Möglichkeiten, nasse Autositze schnell zu trocknen! Lesen Sie weiter unten für hilfreiche Tipps, die Ihr Auto ohne Probleme so gut wie neu aussehen lassen.

1) Verwenden Sie ein Handtuch oder etwas Saugfähiges

Das Wichtigste zuerst – verwenden Sie ein saugfähiges Handtuch oder einen Lappen, um so viel Wasser wie möglich aufzusaugen. Dies verhindert, dass sich Schimmel bildet, und hält Ihren Ledersitz frei von dauerhaften Schäden.

Legen Sie das Handtuch auf den Sitz und nehmen Sie ein anderes, um vorsichtig das Wasser hinunter zu klopfen. Wenn Sie Leder- oder Stoffsitze haben, seien Sie vorsichtiger, da sie durch zu starkes Abwischen mit einem Handtuch beschädigt werden können.

Wenn sich nicht viel Wasser im Inneren befindet, können Sie auch Zeitungspapier anstelle von Handtüchern verwenden. Nehmen Sie ein paar alte Zeitungen und verteilen Sie sie auf den Sitzen. Seien Sie nur vorsichtig beim Entfernen des Papiers, damit Sie keine Fetzen zurücklassen.

Trocknung von Autositzen
Trocknen des nassen Sitzes mit einem Handtuch. (Bild: HGTV)

2) Saugen Sie alle Ecken und Winkel ab

Ein Staubsauger kann verwendet werden, um Wasser aufzusaugen, das in den Stoff Ihres Autositzes eingedrungen ist. Schalten Sie die Nasseinstellung ein und saugen Sie an allen nassen Stellen kräftig ab. Verwenden Sie einen Aufsatz und gehen Sie in alle engen Räume, einschließlich unter den Kopfstützen, Armlehnen, Mittelkonsole, Getränkehaltern, Böden usw.

3) Verwenden Sie Lüfter, um den Prozess zu beschleunigen

Das Austrocknen Ihrer Autositze ist eine unangenehme Aufgabe, aber es kann mit Hilfe einiger Fans erleichtert werden. Richten Sie sie auf die nassesten Teile der Sitze und halten Sie alle Fenster offen, damit die Feuchtigkeit nicht im Inneren eindringt. Dadurch kann Wasser schneller aus Ihrem Fahrzeug verdunsten.

Wenn möglich, lassen Sie die Lüfter 24 bis 48 Stunden laufen. Füllen Sie den Innenraum jedoch nicht mit zu vielen Lüftern, da diese auf so kleinem Raum extreme Hitze erzeugen.

4) Bringen Sie einen Luftentfeuchter mit

Luftentfeuchter wirken Wunder beim Austrocknen von etwas Großem. Sie sind sogar besser als Fans. Wenn Sie einen leistungsstarken, tragbaren Luftentfeuchter haben, lassen Sie ihn mehrere Stunden im Auto laufen.

Wenn es keinen Luftentfeuchter gibt, hängen Sie einige DampRid-Taschen in das Auto. Diese absorbierende Chemikalie absorbiert die Feuchtigkeit und hilft, den Trocknungsprozess zu beschleunigen.

MEHR ANZEIGEN

  • Der beste Leitfaden für die Reinigung von Autositzen
  • Leder vs Stoff Autositze: Welche Option ist besser?

5) Bekämpfen Sie feuchte Stellen mit Sonnenlicht

Wenn sich die Sitze immer noch leicht gedämpft anfühlen, halten Sie das Auto unter der Sonne, indem Sie alle Türen öffnen. Anstatt das ganze Auto zu trocknen, können Sie den betreffenden Sitz auch entfernen (wenn möglich) und natürlich trocknen. Tun Sie dies jedoch nicht, wenn die Autositze Lederpolster haben, da das Leder bei Hitze reißt.

Schlussfolgerung

Nasse Autositze können schwer zu handhaben sein, aber es gibt eine Reihe von verschiedenen Möglichkeiten, den Sitz schneller auszutrocknen. Mit den richtigen Werkzeugen ist es kein Thema mehr. Das schnellstmögliche Abtrocknen der Sitze ist notwendig, um Flecken und Gerüche zu vermeiden. Diese Tipps helfen Ihnen, dies schneller und zu minimalen Kosten zu tun.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert